NutriBullet bei TV total

Am 28 Januar hat Stefan Raab in seiner TV total Sondersendung aus NewYork das Top TV Produkt in den USA vorgestellt, den NutriBullet. Der NutriBullet macht aus Food … SuperFood!!

Eigentlich könnte sich Stefan Raab das importieren des NutriBullet sparen, denn ab sofort ist er auch in Europa exklusiv bei folgenden Shops erhältlich:

Schweiz: NutriBullet in TVtrend Shop
Deutschland: NutriBullet bei KaufeinTV
Österreich: NutriBullet bei KaufeinTV Österreich

Trainieren mit dem Fitmaxx 5

Ich bin ein sehr sportbegeisterter Mensch und habe bisher oft im Fitnessstudio trainiert. Dabei habe ich vom Geräte-, über Freihantel- bis hin zum Zirkeltraining alles versucht. Da ich jedoch beruflich stark eingebunden bin, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht zu Hause trainieren zu können. Durch eine Internetanzeige von Detlef D. Soost bin ich auf den Fitmaxx 5 gestoßen.

Mit dem Fitmaxx 5 kann man bequem und effektiv zu Hause trainieren. Das Gerät ist sehr unkompliziert zu handhaben. Es besteht aus einer höhen- und winkelverstellbaren Stütze, auf welcher eine Laufschiene ruht. Am oberen Ende der Stützstange sind zwei gut gepolsterte Handgriffe angebracht. Diese sind groß genug um seine Unterarme abzustützen. Die vorderen Enden können beim Training sehr gut umfassen, sodass man genügend Halt findet. Zwischen den beiden Handgriffen befindet sich der, ebenfalls im Lieferumfang enthaltene, Trainingscomputer. Dieser überwacht die einzelnen Trainingseinheiten, sodass man immer im Blick hat, wie viele Wiederholungen bereits absolviert worden. Dadurch kann man seine Fortschritte sehr gut nachvollziehen.

fitmaxx-5
Auf der Laufschiene ist eine bewegliche und gut gepolsterte Knieauflage angebracht.
Zur Benutzung klappt man den Fitmaxx 5 einfach auseinander und stellt diesen so auf, dass die Stützstange, Laufschiene und Boden ein Dreieck bilden. Die Beine der Stütze und der Laufschiene sind gummiert und gepolstert, sodass sie einen sicheren Halt auf nahezu jedem Untergrund bieten. So aufgestellt nimmt das Gerät nur wenig Platz ein, da es gerade einmal 1,14m lang ist.
Je nach dem welchen Trainingsstand man hat, kann der Neigungswinkel zwischen Stütze und Schiene verändert werden. Je steiler der Winkel, desto höher ist der Schwierigkeitsgrad. Damit bietet der Fitmaxx 5 für jeden etwas, egal ob er Anfänger oder Sportprofi ist.

Hat man den Fitmaxx 5 aufgestellt, kann sofort loslegt werden. Dazu umfasst man die Handgriffe mit beiden Händen und kniet sich mit beiden Beinen auf die Knieauflage. Dabei sollte man auf einen sicheren Halt achten.

Die Bewegung, welche man zum Trainieren ausführen muss, ist genauso einfach wie effektiv. Man hält sich gut an den Hangriffen fest, stützt dabei seine Ellenbogen ab, und zieht seine Knie auf der Laufschiene schräg nach oben in Richtung Brust und Arme. Hat man die gewünschte Höhe erreicht, lässt man die Beine, auf dem Kniepolster, wieder in die Ausgangsposition zurückgleiten. Dies wiederholt man so schnell und so oft man will. Bereits ab einer Trainingszeit von 5 Minuten täglich, kann man so Erfolge erzielen. Dadurch, dass der gesamte Körper in die Bewegung eingebunden ist, trainiert man gleichzeitig Bauch, Beine, Po und sogar die Arme. Soll die Schwierigkeit erhöht werden, stellt man den Neigungswinkel steiler ein, führt mehr Wiederholungen aus, oder passt seine Bewegungen an. Beispielsweise, könnte man dass Anziehen und Ablassen der Beine langsam ausführen, sodass die gesamten beanspruchten Muskeln längere Zeit unter Spannung stehen.
Dadurch, dass für das Training mit dem Fitmaxx 5 spezielle Bewegungsabläufe entwickelt worden, und man sich auch mental darauf einstellt, ist es nicht nur ein bloßes Krafttraining, sondern es schult gleichzeitig Konzentration und Koordination.
Dennoch kann man beim Workout mit dem Fitmaxx 5 nichts falsch machen, denn die Bewegungen sind durch den festen Sitz der Knieauflage in der Laufschiene, geführt. Was gerade bei Anfängern sehr wichtig ist, um nicht falsche Bewegungsabläufe zu verinnerlichen.
Hat man sein Training beendet klappt man den Fitmaxx 5 einfach zusammen und verstaut ihn in der Abstellkammer.
Zusammenfassend möchte ich sagen, dass der Fitmaxx 5 ein sehr gutes Fitnessgerät ist, was man, egal ob Anfänger oder Profi, einfach und bequem, für sein tägliches Training zu Hause nutzen kann. Ich empfehle daher jedem, diesen tolle Gerät selbst auszuprobieren und wünsche viele Spass beim Trainieren.

Hot Shapers Fitnesshose

Wer kennt das Problem nicht? Man besucht alle zwei Tage das Fitnessstudio, trainiert wie wild und nimmt aber nicht ab. Ganz egal, welche Ernährung man vorzieht, welche Diät gestartet wird, welches Trainingsprogramm im Fitnessstudio absolviert wird – das Gewicht und die Körpermasse wollen nicht weniger werden. Abhilfe schafft die neue Trainingshofe von Hot Shapers. Mit dieser Methode wird der Körper überrumpelt und eine schnelle Gewichtsabnahme wie auch die Reduktion von Körpermasse sind ohne Probleme möglich.

Die Ausrüstung ist entscheidend

hot-shapers-hoseAuch beim Trainieren im Fitnesscenter ist die Ausrüstung entscheidend, ob man Erfolg hat oder nicht. Denn wer geglaubt hat, dass es reicht, einfach wie wild an den verschiedenen Geräten zu trainieren, der irrt sich. Es ist nämlich die Frage der Fitnesshose. Die Hot Shapers sind sehr wohl ideal geeignet für das Training im Fitnessstudio. Das liegt nicht nur daran, weil die Hot Shapers bequem ist, sondern weil sie auch den positiven Nebeneffekt hat, dass man schneller Gewicht und Umfang verliert. Mit den Hot Shapers lässt sich mühelos Sport betreiben. Aber nicht nur das Joggen im Wald oder das Training im Fitnessstudio sorgen für eine perfekte Figur. Mit Hot Shapers ist es auch möglich, dass bei der Bewegung daheim – oder wenn etwa das Kind zur Schule gebracht wird – der Körper trainiert wird. Wer Hot Shapers trägt, der trainiert bei jeder kleinsten Bewegung. Der Grund dafür ist die Technologie Neotex. Mit dieser Technologie ist es möglich geworden, dass die Hot Shapers die Temperatur erhöhen und somit nicht nur die Schweißproduktion angeregt wird – sondern auch mehr Kalorien verbrennt werden.

Immer und überall trainieren

Genau das ist auch der Grund, weshalb sich die Hot Shapers von allen anderen Hosen deutlich unterscheiden. Wer immer mit seiner Lieblingshose ein Training absolviert hat, sollte nun endgültig auf Hot Shapers umsteigen – damit auch die Lieblingshose zu groß wird. Mit den Hot Shapers Hosen haben vor allem die Damen schon großartige Erfolge feiern können. Nicht nur, dass die Hot Shapers eine schöne Figur machen, formen sie auch den Körper zur perfekten Figur. Und das mit weniger Anstrengung – denn jegliche Anstrengung in den Hot Shapers sorgt dafür, dass Gewicht reduziert wird – weil Kalorien verbrannt werden. So ist es möglich, dass alles als Training gesehen werden kann – wenn man die Hot Shapers trägt.

Vorteile von Hot Shapers

Die Hot Shapers haben einige Vorteile. Nicht nur, dass die Trainingshosen durch ein modernes Design überzeugen, ist es die neueste Neotex Technologie, die dafür sorgt, dass man permanent trainiert – auch bei den leichtesten Bewegungen und Übungen. Vor allem eignen sich Hot Shapers auch dann, wenn Bewegung gemacht wird. Ob es der Hausputz ist oder auch der Spaziergang – Hot Shapers müssen nicht immer nur zum direkten Training im Fitnessstudio angezogen werden. Fakt ist – wer Hot Shapers trägt, der maximiert seine Effektivität bei den Trainingsübungen und verbessert somit nicht nur seine Erfolge, sondern auch sein Wohlbefinden. So ist es möglich, dass binnen weniger Wochen mit Hot Shapers deutlich an Gewicht verloren wird bzw. auch der Umfang reduziert wird.

Beszugsquelle: Hot Shapers Ftinesshose

Neuartiger Gartenschlauch

Gartenschläuche gehören zweifelsohne zu den Gegenständen mit ausgeprägtem Eigenleben! Auch dann, wenn sie nach Gebrauch tadellos zusammenlegt und vorschriftsmäßig gelagert werden, sind sie beim nächsten Mal garantiert verdreht, hoffnungslos verknotet oder schlicht und einfach „von der Rolle“! Jeder, der einen Gartenschlauch besitzt, kennt die ebenso zeitaufwendige wie nervenaufreibende Prozedur, die vor und bei jedem Wässern des Gartens oder jeder heimischen Autowäsche durchgestanden werden muss – das Ordnen des Schlauches, damit dieser sich dem Willen seines Besitzers halbwegs freiwillig fügt! Ein pfiffiges Produkt macht dem heimischen Schlauch-Problem nun ein für alle Mal ein Ende: der neuartige Zauber Gartenschlauch !
Das Wässern des Gartens, die schnelle Autowäsche zwischendurch oder die reinigende Dusche für Fenster, Fahrräder, Gartenmöbel und Co. – wer Haus und Garten besitzt, weiß um die Vorteile, die ein Schlauch als praktischer Wasserspender bietet. Allerdings ist ein jeder Schlauchbesitzer auch mit den verschiedenen konstruktionsbedingten Tücken seines Gartenhelfers vertraut, denn Gartenschläuche verdrehen sich nicht nur bei Nutzung oder Lagerung, billige Produkte brechen zudem sehr leicht. Qualitativ hochwertiger sind hier Gartenschläuche mit innen liegendem Drahtgeflecht. Dieses allerdings erhöht das oftmals ohnehin schon beträchtliche Gewicht des Schlauches nur noch mehr. Auch in Sachen Länge steht so mancher Gärtner hin und wieder „auf dem Schlauch“ – dann nämlich, wenn das Wasser führende Utensil sich im Fall der Fälle als zu kurz erweist.

Hier noch der Film aus Youtube zum Zauber-Gartenschlauch

Abnehmen mit gesunden Nahrungsmitteln

 Gesund abnehmen, ohne große Einschränkungen? Da werden viele sofort sagen, dass das gar nicht geht. Der eine rät zu dieser Diät und der andere schwört auf die neueste Hollywood-Diät und wieder andere sagen ganz klipp und klar, dass es ihnen mittlerweile nach dem x-ten Versuch egal geworden ist. Es geht sowieso nicht. Was sich mit großer Mühe von den Rippen gehungert wurde, ist nachher doppelt und dreifach wieder da.

Warum geschieht das?

Wo viele Diättreibende Recht haben, da haben sie recht. Die Diät ist schon fast zu einem Selbstzweck und Lebensinhalt geworden, der letztlich legitimiert, dass ja doch alles wieder drauf kommt, weil nach der Zeit härtester Diät und Askese alles wieder draufgefuttert wird. Wundern darf sich da keiner. Denn der Körper hat nur den Mangel wahrgenommen und für den Körper haben die Diät und der strenge Verzicht bedeutet: Es ist eine Hungersnot gekommen und ich muss aus den Reserven leben. Also hat er notgedrungen die Fettzellen etwas angezapft und so ist das ein oder andere Pfund tatsächlich etwas geschmolzen. Aber der schöne Schein trügt! Der Körper hat schon längstens die Signale auf Hab-Acht gestellt, dass er die Fettzellen bei wieder zufuhr von Nahrung entsprechend wieder auffüllt und zur Sicherheit auch gleich noch neue wieder anlegt. Das ist der ewige Kreislauf, den es zu durchbrechen gilt.

Aber wie, ist es zu schaffen?

Abnehmen mit gesunden Nahrungsmitteln ist keine Hexerei, sondern bedeutet im Wesentlichen eine komplette Umstellung der Nahrungsmittel auf Vollwertigkeit und eine sogenannte niedrige Energiedichte. Während die Vollwertigkeit wegen und gerade wegen der Gesundheit vielen noch einleuchtet, wird es bei der niedrigen Energiedichte von Nahrungsmitteln schon etwas schwieriger. Abnehmen im Schlaf und dabei gleich viel essen, das ist kein Traum. Sondern eine konsequente Umstellung der inneren Einstellung zu den Nahrungsmitteln. Vollwertprodukte sind nicht unbedingt teurer, aber eben gesünder und verzichten auf einen hohen Zuckergehalt. Die darin enthaltenen Kohlehydrate wandeln sich im Körper langsamer in Energie um und haben zur Folge, dass der Einzelne sich länger gesätigt fühlt. Denn der ein oder andere Geschmacksverstärker fehlt und dadurch wird auch der Appetit gezügelt. Geschmacksverstärker werden schnell bemerkt an der Beweglichkeit der Zunge: Da läuft einfach das Wasser im Munde zusammen.

Volumetrics-Nahrungsmittel

Wie der Name es schon sagt, geht es um das Volumen der Nahrungsmittel. Sie sollen einen hohen und schnellen Sättigungsgrad für eine lange Zeit im Körper erreichen. Ein Manko dieser Methode ist die geringe Energiedichte der Lebensmittel. Denn Energie ist wichtig, um ausreichend Leistung bringen zu können. Deshalb gehört eine bunte Obst- und Gemüseschale in die Küche, die Lust und Laune darauf macht. Statt den kleinen süßen Snacks und Aufputschern zwischendurch nachzugeben, eben einen saftigen Apfel essen. Vorsicht bei Bananen, die haben eine Menge Kohlehydrate. Diabetiker wissen das, wenn sie die Banane in sogenannte Broteinheiten umrechnen. Eine Empfehlung, die sehr gewinnbringend an Vitaminen ist, wenn Fleisch auf den Tisch kommt, das Gulasch oder die Bolognese mit dem unterschiedlichsten Gemüse anzureichern. Statt einem Fertigprodukt einzurühren, einfach den Eigensud einzukochen und zu reduzieren. Verbleibendes Fett abzuschöpfen und die Sosse mit Kräutern zu würzen und zu verfeinern.

Achtsamkeit statt Nachlässigkeit

“Jeder ist, was er isst”, sagt der Volksmund. Jede bewusste Nahrungsumstellung auf gesund, vollwertig und nachhaltig wird nichts bringen, wenn nicht auch noch ein gesundes Maß an Bewegung dazu kommt. Denn der Stoffwechsel ist es, der im Laufe der voranschreitenden Jahre nachlässiger wird und der will animiert sein. Denn nur dann kann er auch den entsprechenden Kalorienumsatz bringen, der für die Gewichtsreduktion zuständig ist. Das heißt, zuerst ist der Kalorienbedarf je nach Tätigkeit und Belastung zu ermitteln, danach richtet sich dann der Einkaufszettel für die gesunden Nahrungsmittel. Eine einfache Faustregel angewandt, vereinfacht den Einkauf ungemein und der Einzelne gewöhnt sich sehr schnell daran: Je weiter oben in der Zusammensetzung des Produktes Zucker steht, umso mehr ist drin. Deswegen Hände weg davon. Je weiter unten, umso weniger ist drin. Süßstoffe und Zuckerersatz sind zwar Austauschstoffe, sind auf den ersten Blick eine Reduktion, aber sie regen den Appetit an. Mageres Fleisch dreimal die Woche. Und dreimal die Woche eine gute halbe Stunde Bewegung sollte dafür sorgen, dass der Stoffwechsel im Laufe der nächsten sechs Wochen wieder in Schwung kommt. Gesund und nahrhaft sind quellende Nahrungsmittel wie Müsli aus naturbelassenen Zutaten. Es macht mehr Arbeit, aber ein über Nacht angesetztes Müsli sättigt, füllt den Magen und liefert auch ausreichend Energie.

Der Mensch neigt zur Trägheit

Der innere Schweinehund verhindert aufgrund von Nachlässigkeit und Sorglosigkeit, das gesetzte Ziel konsequent durchzuhalten. Dieses imaginäre Tier auf der Fußmatte eines jeden Heims verhindert den ausreichenden Sport genauso, wie das Einkaufen gesunder Nahrungsmittel. Ganz schnell geraten so die guten Vorsätze in Vergessenheit und des “Teufels liebstes Möbelstück, ist die lange Bank!” “Damit fange ich Morgen an”, heute gibt es nochmals eine Pizza vom Lieferservice. Und schon hat die Falle zugeschnappt. Gesunde Nahrungsmittel verbessern nicht nur den Gesamtzustand des körperlichen Wohlbefindens, sie zahlen sich langfristig auch aus.

Arganöl

In Marokko wachsen die Arganbäume und deren Früchte ergeben ein wunderbares Öl, dass für seine Hochwertigkeit immer wieder gelobt wird. Ob in der Küche oder der Kosmetik und Schönheitspflege, wer hochwertige Bestandteile im Essen und bei der Pflege und Verschönerung seines Körpers nutzen will, dem wird Arganöl ein Begriff sein.

Argan Baum

Argan Baum in Marokko

Im Südwesten Marokkos wachsen die ältesten Bäume der Welt und schon seit über 80 Millionen Jahren kann man hier die Argania spinosa wachsen sehen. Erst im Jahr 1998 wurde das 800000 Hektar grosse Gelände in Marokko auf dem diese Bäume wachsen zum Naturschutzgebiet von der UNESCO ernannt. Doch das Arganöl ist kein Produkt unserer Zeit, denn schon im 7. Jahrhundert vor Christi gab es hier die Phönizier, die den Wert dieses Öl erkannt hatten und damit regen Handel trieben. Berberfrauen waren die Händler des “flüssigen Goldes aus Marokko” in unserer Zeit, bevor das Arganöl seinen Siegeszug in alle Welt begann, und jetzt aus den Küchen und aus der Schönheitspflege vieler Haushalte nicht mehr wegzudenken ist.

Betrachtet man das Arganöl, dann lassen sich zu 80 % ungesättigte essenzielle Fettsäuren feststellen, außerdem noch viele Antioxidantien und ein großer Anteil an Vitamin E. Da die Kosmetik immer mehr aus natürlichen Bestandteilen bestehen soll, ist das Naturprodukt Arganöl ein Bestandteil von Produkten, auf den die Kunden immer mehr Wert legen. Reist man in den Südwesten Marokkos, dann wird man ein Produkt finden, dass nach einer traditionellen Handpressung gewonnen wird. So werden die Früchte erst getrocknet, und nachdem das Fruchtfleisch entfernt wurde, kann man den Kern verarbeiten, wobei er angeröstet und in der Steinmühle gemahlen wird. Doch ehe man das Öl gewinnen kann, müssen die Mandelkerne mit abgekochtem Wasser zu einem Brei verarbeitet werden. Eine traditionsreiche Methode, die heute noch von den Frauen dieser Region in Marokko genau so zur Gewinnung des wertvollen Öls angewandt wird. Natürlich gibt es auch die industrielle Gewinnung, die sich modernster Methoden und Maschinen bedient. Kaltgepresst nennt man dieses Öl, wobei die Mandelkerne nicht mit Wasser in Kontakt kommen.

Arganoel

Arganöl Fläschchen

Das Arganöl fällt durch seinen starken Geruch und die goldene Farbe auf, das Öl ist eines der wertvollsten Pflanzenölen und gesundheitsbewusste Menschen schätzen Arganöl als Heilmittel, dass für scheinbar alle Leiden dieser Welt hilfreich sein kann. Zu kaufen gibt es zwei verschiedene Arten des Öls, wobei das eine aus gerösteten Kernen gemacht wird und das andere Öl aus ungerösteten Argankernen. Wer gerne Bioprodukte kauft, der wird auch ein Bio-Arganöl auf dem Markt finden, wobei allerdings alle Produkte dieses Öls selbst ohne ein Siegel diese Qualität haben. Aus gerösteten Kernen gewonnen wird es als hochwertiges Öl gerne in der Sterneküche verwendet und hierbei wird der nussige Geschmack dieses Öls geschätzt. Salate, ebenfalls warme Speisen sollen damit veredelt werden und sollen jedes Gericht zu einem wahren Gesundbrunnen machen. Schwören die besten Köche immer auf Olivenöl, so ist heute das Arganöl aus keiner Sterneküche mehr wegzudenken und besonders bei Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichten erhält man nicht nur ein besonders gesundes Gericht, man erhält auch einen besonders raffinierten Geschmack.

Die heilende Wirkung dieses Öls scheint für einige Menschen erwiesen zu sein, wobei mancher sogar glaubt, dass man hiermit Krebs heilen sollte. Desinfizierend, durchblutungsfördernd und zur Stärkung der Abwehrkräfte scheint das Arganöl ein wahres Allheilmittel zu sein. An jedem Tag einen Esslöffel voll Arganöl und das Wohlbefinden wird sich verbessern, das scheint aber ein nützlicher Geheimtipp für ein gesundes Leben zu sein. Neurodermitis, Gelenkschmerzen, Rheuma, Hämorrhoiden oder Windpocken und vor allem auch Akne soll man mit Arganöl wirksam behandeln können. Schon die Berber kannten die Heilwirkung des Öls und Probleme mit Darm und Magen oder Schwierigkeiten mit dem Kreislauf oder Herz wurden von ihnen mit Arganöl behandelt, aber genauso bei der Desinfektion von Wunden und Sonnenbrand war dieses Öl ein beliebtes Heilmittel.

Die Kosmetikindustrie nimmt für ihre Produkte gerne das Öl aus ungerösteten Kernen, da es ohne Geruch in allen Produkten verwendet werden kann. Shampoo, Seife, Creme und Lotion, direkt als Basis der Produkte oder nur als Bestandteil, in der Werbung wird Arganöl für unreine Haut, aber genauso für empfindliche Haut angepriesen. Geschädigte Haut wird durch eine Behandlung mit Arganöl wieder frisch und gesund, ebenfalls die Haare freuen sich über Produkte mit Arganöl, besonders wenn das Haar sich als trocken und spröde erweist. Viele Neurodermitis-Patienten schätzen Argan Hautöl als Pflegeprodukt, denn dieses Hautöl nimmt den fürchterlichen Juckreiz, der ein ständiger Begleiter dieser Krankheit ist und der vor allem kleine Kinder sehr quälen kann. Genauso schätzen Patienten mit Schuppenflechte dieses Pflegeprodukt und Ärzte glauben an die Heilung der erkrankten Haut und eine Stabilisierung des angeschlagenen Immunsystems.

Argan Hautöl, Lotion oder Creme soll eine wirksame Methode fürs Anti-Aging sein und selbst Allergiker können mit Arganöl Produkten ihre Haut pflegen, ohne dass allergische Reaktionen befürchtet werden müssen. Seit Tausenden von Jahren ein Öl das durch seine Wirkung als Pflege- und Heilmittel bewährt ist und das in unserer Zeit sogar für die Sterneküche ein hochwertiges Öl sein kann.

Rauchen aufhören: Sport statt Qualm!

Jedes Kind weiss es: Rauchen schadet der Gesundheit und kostet zudem eine Stange Geld. Es ist tatsächlich am besten, gar nicht erst mit dem Rauchen azufangen.

Nur wer selber nie geraucht hat stellt gern die Frage, warum ein Raucher eigentlich regelmäßig zum Glimmstengel greift. Eine Frage, die wohl nur wenig einfacher zu beantworten ist als die, warum Schuhe eine so magische Anziehungskraft auf viele Frauen haben. Mediziner sprechen von Glückshormonen, deren Ausschüttung durch den Nikotingenuss gefördert wird. Man kann auch sagen, dass bereits der erste Zug an einer Zigarette im Gehirn belohnt wird. Problematisch ist allerdings, dass es sich nur um einen minimalen Rauschzustand handelt, der Raucher aber zwanghaft versucht, durch das Rauchen einer zweiten, dritten, vierten Zigarette den Glücksrausch zu erhöhen. Was hier nach einem Fiasko klingt, ist eigentlich vorteilhaft, denn es beweist, wie schwach Nikotin als Droge wirkt!
Die wahre Abhängigkeit ist nicht die vom Nikotin, sondern vom Ritual, sich “eine anzustecken”. Eine Zigarette wird verbunden mit Entspannung, die Raucherpause ist ein willkommener Grund, einen Augenblick abzuschalten von der Arbeit. Nichtraucher machen keine fünfminütigen Pausen, sondern arbeiten einfach weiter.
Obwohl man nikotinhaltigen Qualm inhaliert, der sich auf den gesamten Organismus, einschliesslich auf das Gehirn, negativ auswirkt, verbindet man das Rauchen mit “durchatmen”, oder auch “den Kopf frei bekommen”. Weitere Raucher-Rituale sind die erste Zigarette zum Morgenkaffee, die Zigarette nach dem Mittagessen, zum Feierabend, nach dem Abendessen, danach auf dem Sofa zum Bier….Und beim Ausgehen erkennt man die Raucher selbst dann, wenn sie keinen Glimmstengel in der Hand halten, denn sie halten stets Ausschau nach der Raucherecke oder der Terrasse, wo der nächste Aschenbecher steht. Dann wird jede Gelegenheit genutzt, dorthin zu entwischen. Zugegeben, das kann durchaus charmant sein, denn mancher Raucher bietet seiner Partnerin nur zu gern an, ihr etwas zum Trinken zu besorgen, da er gern einen Umweg nach draußen einplant. Oder er schlägt der Dame vor, doch etwas “frische Luft schnappen” zu gehen. Der Gentleman legt der Dame dabei gern sein Jackett über die Schultern, um bibbernd daneben zu stehen, aber eben nicht wie seine Begleiterin nach frischer Luft, sondern nach Qualm zu schnappen. Raucher haben genrell eine schlechtere Kondition als Nichtraucher und werden zudem oft von Raucherhusten geplagt Nervosität und Zittern sind Anzeichen eines leichten Entzuges, der so schnell wie möglich durch das Rauchen einer Zigarette bekämpft werden will- wenngleich jeder Raucher weiss, dass er sich dadurch selber schadet.
Nicht nur das Krebsrisiko, auch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist deutlich erhöht, verglichen mit Nichtrauchern.
Schon eine Zigarette bewirkt, dass die Muskelkraft sofort um 10% abnimmt und sich erst nach einer Weile wieder normalisiert.
Weniger bekannte Nebenwirkungen des Rauchens sind auch psychische Erkrankungen, insbesondere Antriebs- und Lustlosigkeit, teils völlig fehlender Bewegungsdrang.
Raucherunfreundliche Gesetze sind sicher ein guter Nichtraucherschutz, bieten dem inneren Schweinehund des Rauchers aber oftmals auch neue Nahrung: Im Kino, im Restaurant, im Sportverein und auch in der Disco ist das Rauchen nicht mehr erlaubt, also bleibt man doch gerne dort, wo man seiner Sucht gerne nachgeben darf, ohne dass es anderen auffällt: Auf dem heimischen Sofa! Die Zigarette mag ein Appettitsenker sein, aber sie wird dem Bewegungsmuffel nicht helfen abzunehmen. Schliesslich wird sie zu gern mit dem abendlichen Bier genossen, aus dem dann schnell auch ein paar mehr werden und auch die Zigaretten sind irgendwann alle.
Leider lässt sich da auch nichts mehr kompensieren, wenn man dann doch noch keuchend zum Zigarettenautomaten schlurft. Wie lässt sich nun dieser Teufelskreis durchbrechen?
In der Apotheke gibt es nikotinfreie Kräuterzigaretten, auch kommen derzeit elektrische Zigaretten auf den Markt. Sofern man eine nikotinfreie Variante wählt, sind diese eine gute Möglichkeit, mit dem Rauchen aufzuhören. Denn während der Körper vom Nikotin entgiftet wird, muss der Raucher nicht schlagartig auf alle liebgewonnenen Rituale verzichten. Er kann auch weiterhin seine Zigaretten genießen, nur dass es sich nun um nikotinfreie Placebos handelt. Und schon nach kurzer Zeit merkt man, dass man darauf ganz verzichten kann.
Für einen etwaigen Rückfall ist es aber durchaus empfehlenswert, diese nikotinfreien Placebos auch weiterhin griffbereit zu haben.
Übrigens ist das Aufhören ein ganz wunderbares Erlebnis: Täglich wird man entspannter, kann freier durchatmen, vieles riecht und schmeckt besser als zuvor. Und die Kondition kommt zurück, die man jahrelang nicht kannte! Genau die sollte man auch ausnutzen, denn mancher Ex-Raucher bekommt auch einen ganz neuen Appettit, der sich ja nicht auf den Hüften niederschlagen soll.

Auch Sport sorgt für die Ausschüttung von Glückshormonen und ist zudem noch sehr gesund!

Methoden zur Haarentfernung

Der Mensch hat am gesamten Körper Haare. An vielen Stellen sind diese aber aus ästhetischen, hygienischen oder religiösen Gründen unerwünscht. In westlichen Ländern werden meist aus ästhetischen Gründen vor allem die Haare an Achseln, Beinen, aber immer mehr auch im Intimbereich entfernt. Um die Haare zu entfernen, gibt es unterschiedliche Methoden. Man unterscheidet Haarentfernung an der Oberfläche, Haarentfernung an der Wurzel und Methoden zur dauerhaften Haarentfernung.

Haarentfernung an der Oberfläche

Bei der Haarentfernung an der Oberfläche werden die Haare lediglich oberhalb der Haut erfasst und abgetrennt. Zu diesen Methoden gehören die Nassrasur, Trockenrasur und chemische Haarentfernungsmittel. Die Nassrasur wird mittels eines Nassrasierers und Rasierschaum oder Rasiergel durchgeführt. Männer rasieren sich so das Gesicht, Frauen häufig die Achseln und die Beine. Die Trockenrasur wird mit einem Elektrorasierer ohne weitere Hilfsmittel ausgeführt. Haarentfernungsmittel in Form von Creme, Schaum oder Lotion werden auf die Haut aufgetragen und wirken chemisch, indem spezielle Substanzen, wie Thioglycolsäure das Keratin des Haares auflösen. Nach einigen Minuten wird die Masse inklusive der abgefallenen Haare mit einem Spatel entfernt. Neben Beinen und Intimbereich wird diese Methode von Männern auch für übermäßige Brustbehaarung verwendet. Der Vorteil all dieser Methoden ist die schmerzfreie Anwendung. Außerdem kann man alle Methoden auch zu Hause selber durchführen. Nachteilig ist, dass das Ergebnis nur einige Tage anhält und dann wieder neue Haare nachwachsen.

Haarentfernung an der Wurzel

Bei Methoden dieser Kategorie wird das Haar mit seiner Wurzel entfernt. Hierzu zählen die Epilation, Haarentfernung mit Wachs sowie das Sugaring. Bei der Epilation führt man ein elektrisches Epiliergerät über die Hautoberfläche. Die integrierten rotierenden Walzen oder Federn funktionieren wie viele Pinzetten gleichzeitig. Die Haare werden mit ihren Wurzeln ausgezupft. Vor allem die Beine werden mit diesem Gerät behandelt. Weit verbreitet ist die Haarentfernung mit Wachs. Bei der Kaltwachsmethode werden Wachsstreifen auf die zu behandelnden Haupartien aufgeklebt und mit einem Ruck gegen Wuchsrichtung abgerissen. Hierbei werden die Haare mit herausgerissen. Für die Warmwachsmethode wird das Wachs vor der Anwendung erwärmt und dann mit einem Spatel auf die behaarte Hautpartie aufgetragen. Dann werden Stoffstreifen auf das noch weiche Wachs gedrückt und man muss warten, bis der Wachs getrocknet ist. Danach werden, wie bei der Kaltwachsmethode, entgegen der Wuchsrichtung der Haare die Stoffstreifen mit einem Ruck abgezogen. Durch die Wärme des Wachses öffnen sich die Poren, so dass die Haare leichter entfernt werden können als bei der Kaltwachsmethode. Die Wachsmethoden werden meistens an den Beinen, im Intimbereich oder von Männern an Brust oder Rücken angewendet. Bei all diesen Anwendungen hat man den Vorteil, dass das Ergebnis mehrere Wochen anhält und die Haare meist auch etwas feiner nachwachsen. Außerdem sind sie zu Hause praktizierbar und daher kostengünstig. Allerdings sind diese Methoden auch sehr schmerzhaft. Eine weniger schmerzhafte Alternative ist das Sugaring. Hierbei handelt es sich um eine Haarentfernungsmethode aus dem alten Ägypten, die mit Hilfe einer Zuckerpaste, die vorwiegend aus Zucker und Zitronensaft besteht, durchgeführt wird. Diese Masse wird gegen die Wuchsrichtung auf die behaarte Haut gedrückt. Mittels einer speziellen Handtechnik werden die Haare danach in Wuchsrichtung entfernt. Diese Methode ist sanfter und aufgrund der natürlichen Bestandteile der Zuckerpaste auch für Allergiker geeignet und bei Neurodermitis anwendbar. Außerdem können damit Haare an allen Körperstellen ideal entfernt werden.

Dauerhafte Haarentfernung

Bei den dauerhaften Haarmethoden wird in der Regel zwischen der Laserbehandlung, der IPL-Methode und der Elektroepilation unterschieden. Allen drei Verfahren ist gemein, dass sie nur bei denjenigen Haaren erfolgreich sind, die in der Wachstumsphase sind. Weil es aber in der Haarentwicklung drei Phasen gibt und unterschiedliche Haare sich zeitgleich in verschiedenen Phasen befinden, ist eine mehrmalige Anwendung notwendig, um ein optimales Ergebnis zu erhalten.
Der Laser sendet Licht in einer speziellen Wellenlänge aus. Das Licht wird vom Melanin, dem Farbstoff des Haares, aufgenommen, in Wärme umgewandelt und führt zur Verödung der Haarwurzel. Diese Anwendung ist nur für kleinere Flächen geeignet, da der Laser jedes Haar einzeln behandelt. Die IPL-Technik, Abkürzung für Intense-Pulsed-Light-Technik, arbeitet nach der gleichen Methode wie die Lasertechnik. Allerdings wird nicht nur eine Wellenlänge, sondern das komplette Breitbandspektrum an Licht mit verschiedenen Filtern eingesetzt, so dass auch größere Flächen behandelbar sind. Beide Methoden sind aber nur bei dunklen Haaren, die genügend Melanin enthalten, und heller Haut geeignet. Helle Haare können nicht dauerhaft entfernt werden, da sie kein Melanin enthalten und somit die Lichtstrahlung nicht absorbieren können. Diese Haare, aber auch die dunklen Haare, können nur mittels Elektroepilation dauerhaft entfernt werden. Hierbei wird eine dünne Nadel in jeden einzelnen Haarkanal eingeführt und dosiert unter Strom gesetzt. Durch diese Anwendung wird die Haarwurzel dauerhaft zerstört und das Haar wächst nicht mehr nach. Je nach Behaarung, Hautbeschaffenheit und Schmerzempfinden der Person, wird die Elektroepilation in drei unterschiedlichen Methoden angewendet, der Thermolyse, Elektrolyse oder der Blendmethode. Da jedes Haar einzeln behandelt wird, ist der Aufwand sehr groß. Aber es ist die einzige Methode, die, unabhängig von der Haarfarbe, Haarstärke und Hautfarbe, dauerhaft alle Haare entfernt. Sie wird z. B. bei Frauen mit starker Gesichtsbehaarung eingesetzt.

Abnehmen mit Grüntee

Zugegeben, ganz so schnell wie in diesem Werbevideo für einen Grüntee, geht es leider nicht mit dem abnehmen. ;-)

Trotzdem ist Grüntee dafür bekannt, dass er den Kalorienverbrauch anregen kann und so aktiv zur Gewichtsreduktion beitragen kann. Auf dieser Seite erhalten sie weitere Infos zum Thema Abnehmen mit Grüntee